Das Wetter für Döbeln
Mehr auf wetteronline.de



Berühmt war sie schon, die Döbelner Pferdebahn, allein aus der Tatsache heraus, dass sie mit zu denen in Europa gehörte, die am längsten ihren Dienst versahen.

Am 10. Juli 1892 wurde die erste Teilstrecke der Döbelner Pferdebahn eröffnet. In der Broschüre "Der Eisenbahnknotenpunkt und das Nahverkehrszentrum" beschrieb Karl Raunitschke diesen Tag folgendermaßen:

"Unter den Klängen einer Blasmusikkapelle begann die Eröffnungsfahrt am 10. Juli 1892 auf der Teilstrecke Obermarkt - Bahnhof. Die Wagen Nr.1 und 2 wurden zur Eröffnungsfahrt eingesetzt, 40 geladene Gäste hatten in beiden Wagen Platz genommen. Unter lebhafter Teilnahme der Bevölkerung verlief die erste Fahrt (Probefahrt) zur Zufriedenheit aller mitfahrenden Gäste. Nach einem kurzen Aufenthalt von zehn Minuten auf dem Bahnhof wurde die Rückfahrt angetreten. Gegen 11 Uhr auf dem Obermarkt wieder angekommen, hielt der Vorsitzende des Aufsichtsrates, der Mühlenbesitzer Braun, eine kurze Ansprache und übergab die Döbelner Pferdebahn dem öffentlichen Verkehr. Direktor Stößner von der Dresdner Straßenbahn überbrachte dem jüngsten Schwesterchen der Deutschen Straßenbahn ebenfals herzliche Glückwünsche. Nach der offiziellen Eröffnung nahm die Bevölkerung Besitz vom neuen Verkehrsmittel. Pausenlos verkehrten die Wagen 1 und 2 vom Obermarkt zum Bahnhof und zurück. Die erzielte Halbtagseinnahme betrug 119 Mark."

Auszug aus der Chronik Döbeln 1871 - 1999:

Die Anregung für den Bau der Pferdeeisenbahn in Döbeln geht auf den Anfang der 90er Jahre des 19. Jahrhunderts zurück. Der Kaufmann Ziegenhirt war es, der dieses Projekt erneut ins Gespräch brachte und den Anstoß zum Bau einer Pferdebahn gab. Die Einrichtung eines innerstädtischen Verkehrsmittels wurde notwendig, um die relativ weite Entfernung vom Döbelner Hauptbahnhof zum Stadtzentrum - immerhin rund zwei Kilometer - zu überwinden. Nachdem am 28.03.1892 der Verlauf der Gleisanlage der Pferdebahn abgesteckt wurde, beginnen nun die Erdarbeiten vorm Stadttheater. Die ersten Schienen werden vor der "Goldenen Krone", Bahnhofstraße 1, .in Richtung Obermarkt und in Richtung Zentralbahnhof verlegt.

08.09.1892 - Mit 2,45 km Länge ist die Gesamtstrecke der Döbelner Straßenbahn mit 11 Haltestellen fertiggestellt. Die Fahrten beginnen um 5:20 Uhr und enden um 21:24 Uhr. Der Streckenverlauf ist Hauptbahnhof - Bahnhofstraße - Niedermarkt - Breite Straße - Bäckerstraße - Obermarkt - Sattelstraße - Ritterstraße - St.-Georgen-Straße - Weißes Kreuz. Täglich gibt es bis zu 66 Fahrten mit insgesamt ca. 500 Personen.


zurück zum Seitenanfang